Andreas Schaerer und Kalle Kalima - Evolution

Beschreibung

Andreas Schaerer und Kalle Kalima - Evolution

Andreas Schaerer - 
Kalle Kalima

 Gesang, Electronics
 Gitarre, Electronics

Andreas Schaerer und Kalle KalimaBeide sind sie unverwechselbare und Genre-überschreitende Solitäre der internationalen Jazzszene, zusammen spielen sie seit Jahren im Quartett A Novel Of Anomaly: Der Schweizer Stimmakrobat Andreas Schaerer und der immer das Besondere aus seinem Instrument zaubernde finnische Gitarrist Kalle Kalima.

Wer die Arbeit von Schaerer und Kalima über die Jahre verfolgt hat, dürfte von von ihrem neuesten Projekt „Evolution“ zunächst überrascht sein. „Ein Album ist eine ganz andere Plattform als die Live-Bühne. Wir sind uns im Laufe unserer vielen Aufnahmen immer klarer geworden, dass man das auch jeweils anders bespielen muss, “ erklärt Schaerer. Umso sorgfältiger wurde „Evolution“ produziert. Eine Pop-Qualität, die Schaerer da beschreibt, und tatsächlich könnte man „Evolution“ fast schon ein Singer/Songwriter-Projekt nennen, so sehr ist es auf Songs und Texte konzentriert. „Es geht bei uns ja schon seit längerem in diese Richtung, bei Kalle etwa mit Kuu!, bei mir zuletzt auch mit Hildegard lernt fliegen.“ Schaerer ist hier mehr denn je ein Sänger und setzt seine typischen Stimm-Eskapaden - Klick- und Plopp-Laute, Beatboxing und Vokalisen polyphon übereinandergeschichtet oder auch die Imitation von Blasinstrumenten – eher sparsam ein.

„Es ist aber keine Reißbrett-Konstruktion“, betont Schaerer. „Wir haben nicht gesagt: ‚wir machen jetzt nur noch Songs‘, sondern die Stücke sind sehr natürlich entstanden. ‚Pristine Dawn‘ ist ein gutes Beispiel: Es gab eine Songstruktur und einen Text, aber keine Melodie. Die Studio-Aufnahme ist der Moment, wo sie komponiert wurde. Die Aufnahme ist der ‚First Take‘, es ist einfach perfekt geflossen, so dass man auch die 11-taktige Struktur nicht merkt, die eigentlich sehr schräg ist.“ So funktioniert das auf ähnliche Weise bei allen Stücken, für die zu gleichen Teilen mal Schaerer, mal Kalima die Idee und die Texte (drei stammen von Kalimas Frau Essi) beisteuerten, bevor man es gemeinsam im Studio entwickelte. Und so trägt jedes Stück dann doch wieder eine unverwechselbare, ganz persönliche Handschrift. Musikalisch aber auch in den von den Lyrics getragenen Texten. „Kalle und ich haben in einigen Texten auch sehr persönliche, intime Gedanken und Erlebnisse verarbeitet. Und natürlich geht es auch, um das, was uns aktuell auf der Welt umtreibt, von Künstlicher Intelligenz bis zur titelgebenden Frage, ob die Evolution stagniert.“

„Rapid Eye Movement“ etwa zeigt Kalimas Faible für folkige Farben, Schaerers psychedelisches „Trigger“ führt ihn am Anfang und Ende ins Falsett. Beim Titeltrack wird es zwischendurch ziemlich wild, bevor das Stück dem Titel angemessen frei und improvisiert ausklingt. Das schnelle „Multitasking“ ist mit seiner auch humorvollen Sprachspielerei, einem „Mouth-Trumpet-Solo“ und seinem philosophischen Thema ebenso ein typischer Schaerer wie das ganz ruhige und lyrische, einmal nur lautmalerisch gesungene „So Far“. Auf dem fast filmmusikalischen „Song Yet Untitled“ oder dem melancholischen „Sphere“ lässt wiederum Kalima seine Gitarre singen, wie nur er das kann. Was beide zusammenbringen, ergibt stets „mehr als nur die Summe der Teile“, wie Schaerer begeistert feststellt.

Normalerweise gehören zeitgenössischer Jazz und elektronische Musik zu ihren Spielwiesen. Bisher hat Schaerer vor allem mit Lauten gemalt, jetzt will er eigenen Inhalten mit seiner Stimme Gewicht verleihen. Und Kalima steuert statt schwindelerregender technischer Höhenflüge nun Gefühlstiefe an.

Eintritt: Vorverkauf aa,-€ / Abendkasse bb,-€
Mitglieder: Vorverkauf cc,-€ / Abendkasse dd,-€
Schüler/Studenten*: Vorverkauf ee,-€ / Abendkasse ff,-€

* Schüler, Studenten, Azubis bis 25 Jahre bei Vorlage eines Ausbildungsnachweises

Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt !

Karten zu diesem Konzert sind ab sofort online erhältlich und etwa vier Wochen vor dem Konzert auch in allen Vorverkaufsstellen.

Standortinformationen

Bürgersaal im Rathaus

Straße
Bahnhofsplatz 1
Stadt
82340 Feldafing
Bundesland
Bayern

Bürgersaal im Rathaus

"Ein Verein aus der Region"

SAS Logo RGB RZ 400web